Für Arbeitgeber
Koordniator*in Smart City in der Stadtentwicklung by Stadt Mönchengladbach
Für diese Stellenausschreibung werden keine Bewerbungen mehr entgegengenommen
vor 3 Monaten
Datum der Veröffentlichung
vor 3 Monaten
SonstigesStellenkategorie
Sonstiges

Mönchengladbach ist mit rund 270.000 Einwohnern die wachsende Großstadt am linken Niederrhein. Ihr Charakter ist geprägt durch urbanes Flair in grüner Umgebung – nicht umsonst nennt man die Stadt mit ihren zahlreichen Parks und Grünanlagen auch „Großstadt im Grünen“. Mönchengladbach ist Hochschulstandort, verfügt über eine vielfältige Schullandschaft und ein breit gefächertes kulturelles Leben.

Unter dem Begriff „Smart City“ verstehen wir eine offene und kooperative Stadtentwicklung mithilfe von digitalen Möglichkeiten. Gemeinsam mit Akteuren aus Bürgerschaft, Forschung, Wirtschaft und städtischen Gesellschaften wollen wir die Lebensqualität in unserer Stadt mithilfe von Digitalisierung nachhaltig verbessern.

Entwickeln Sie in einem interdisziplinären und fachbereichsübergreifenden Team innovative Anwendungsfälle innerhalb der Smart-City-Strategie und setzen Sie kommende Teilprojekte mit und für die Menschen der Stadt Mönchengladbach um.

Die Stadt Mönchengladbach sucht für den Fachbereich Stadtentwicklung und Planung für die Entwicklung und Umsetzung einzelner Teilprojekte im Rahmen des Förderprojekts „Modellprojekte Smart Cities“ zum frühestmöglichen Termin eine*n

Koordniator*in Smart City in der Stadtentwicklung

Ihre Aufgaben und Verantwortung:

  • Sie sind Teil eines interdisziplinären und fachbereichsübergreifenden Teams unter Federführung der Smart-City-Programmleitung
  • Sie bilden die Schnittstelle zwischen der Stadtentwicklung und der Programmleitung, welche Sie bei der Entwicklung und Umsetzung von Projekten und allgemeinen Aktivitäten (bspw. Hackathons o. ä.) im Programmbereich verantwortungsvoll unterstützen
  • Sie führen das Projektmanagement und Berichtswesen im Zusammenhang mit dem Förderprogramm Smart City durch
  • Sie eruieren den Bedarf, entwickeln und setzen konkrete Anwendungsfälle und Teilprojekte innerhalb der Stadtentwicklung(sforschung) um. Hierzu gehören unter anderem Themen wie Künstliche Intelligenz, Digitaler Zwilling und Stadtinformationssysteme
  • dabei verwenden Sie Ihre Kenntnisse im Bereich der nutzerorientierten Gestaltung und bevorzugen agile Arbeitsweisen wie OKRs, Kanban oder Design-Thinking
  • Sie sind verantwortlich für die fachliche Interpretation erhobener Daten, zum Beispiel aus dem Digitalen Zwilling, zugunsten einer nachhaltigen Stadtentwicklung und Evaluation laufender Projekte der Städtebauförderung. Der Digitale Zwilling wird technisch im Fachbereich Geodatenmanagement umgesetzt und soll punktuell durch eine fachliche Interpretation unterstützt werden
  • Sie binden die Stadtentwicklung sowie alle beteiligten Stellen im Fachbereich 61 mit ihren Beiträgen kreativ und effizient in die Smart-City-Tätigkeiten des Programmbereichs ein (u. a. Stadtentwicklungsforschung, Stadterneuerung, Konversion, Flächennutzungsplanung, Einzelhandel, Innenstadtentwicklung, Mobilität, Verkehr, Klima, Umwelt, Strukturwandel etc.)
  • Sie betreuen Vergabeverfahren und sind inhaltlicher Ansprechpartner (m/w/d)
  • Sie gestalten mit Partner*innen eine moderne Öffentlichkeitsarbeit und Workshops
  • Sie beteiligen politische Gremien, Entscheidungsträger*innen und Projektpartner*innen verantwortungsvoll und setzen ein zielführendes Stakeholdermanagement um
  • Sie vertreten fachliche Themen eigenverantwortlich innerhalb der Verwaltung und nach außen und beteiligen sich regelmäßig am interkommunalen Austausch und nehmen entsprechende Dienstreisen wahr

Ihr Profil:

Sie verfügen über

  • eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Diplom / Master / Magister) der Fachrichtungen Städtebau, Städteplanung, Stadt- und Regionalplanung, Stadt- und Raumplanung oder Raumplanung
    - alternativ -
    eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Diplom / Master / Magister) einer anderen technischen Fachrichtung
  • fundierte Kenntnisse im Projektmanagement
  • eine gut ausgeprägte Arbeitsweise und Arbeitsorganisation
  • eine hohe Sozialkompetenz im Umgang mit den unterschiedlichen Stakeholdern
  • die Fähigkeit, Texte und Präsentationen eigenverantwortlich zu verfassen und entsprechend den Zielgruppen auszurichten
  • die Fähigkeit, vernetzt, strukturiert und eigenverantwortlich zu arbeiten
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung von analogen und digitalen Methoden und Werkzeugen im Rahmen von Beteiligungsverfahren und Bürgerengagements

Darüber hinaus bringen Sie vorzugsweise Folgendes mit:

  • Know-how im Bereich Smart City durch Studium oder Beruf, Interesse an der Stadtentwicklungsforschung und Freude am interdisziplinären Arbeiten
  • Kenntnisse in der Workshopgestaltung und -durchführung
  • Kenntnisse des einschlägigen Vergaberechts und Erfahrung in der Durchführung europaweiter Ausschreibungen

Wir bieten Ihnen:

  • berufliche Sicherheit durch ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis im öffentlichen Dienst
  • eine faire Vergütung gemäß dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst für den Bereich Verwaltung (TVöD-V) nach Entgeltgruppe E 13
    (Die Eingruppierung erfolgt entsprechend der persönlichen Voraussetzungen.)
    Bei bereits bestehendem Beamtenverhältnis eine nach Besoldungsgruppe A 13 LBesG NRW ausgewiesene Stelle
  • eine regelmäßige Arbeitszeit von 39 Wochenstunden bei Tarifbeschäftigten bzw. 41 Wochenstunden bei Beamten (m/w/d). Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, soweit es der Dienstbetrieb zulässt
  • ein flexibles, familienfreundliches Gleitzeitsystem
  • einen Einsatz innerhalb der Stadt Mönchengladbach, derzeit im Verwaltungsgebäude Rathaus Rheydt
  • die Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Beiträge zu einer zusätzlichen Alters- und Hinterbliebenenversorgung des öffentlichen Dienstes bei Beschäftigten
  • arbeitsplatz- und personenbezogene Personalentwicklung
  • ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • Corporate und Prime Benefits sowie ein vergünstigtes Deutschland-Ticket

Kontakt:

Hinweise:
Chancengleichheit, Diversität und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Bestandteile der gelebten Personalpolitik der Stadtverwaltung Mönchengladbach. Wir freuen uns daher auf Ihre Bewerbung, unabhängig Ihres Alters, Geschlechts, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität.

Die Bereitschaft zur Teilnahme an notwendigen Fortbildungsveranstaltungen zur Erlangung weiteren Fachwissens ist ebenso erwünscht wie die, auch gelegentlich außerhalb der gewöhnlichen Dienstzeiten zu arbeiten. Weiterhin wird die Bereitschaft erwünscht, einen eventuell vorhandenen privateigenen Pkw für dienstliche Zwecke einzusetzen.

Als Ansprechpartner steht Ihnen für fachliche Fragen Herr Kajetan Lis (Tel. 02161 25-8600) im Fachbereich Stadtentwicklung und Planung zur Verfügung. Alle sonstigen Fragen beantwortet Ihnen im Fachbereich Personalmanagement gerne Herr Lars Tietze (Tel. 02161 25-2528).

Weitere Informationen zum Fachbereich Stadtentwicklung und Planung finden Sie hier.

Interessantes und Wissenswertes über die Stadt Mönchengladbach und die Stadtverwaltung finden Sie im Internet unter www.moenchengladbach.de.

Wenn Sie sich in diesem Profil wiederfinden, bewerben Sie sich bitte über das Karriereportal der Stadt Mönchengladbach auf www.stadt.mg/karriere unter der Kennziffer 01.01-15613 und Beifügung der üblichen Unterlagen bis spätestens zum 10.12.2023.

Sofern Sie hierzu keine Gelegenheit haben, können Sie sich auch postalisch an die Adresse: Stadt Mönchengladbach, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Personalmanagement, 41050 Mönchengladbach, bzw. per E-Mail an lars.tietze@moenchengladbach.de wenden.

Bitte berücksichtigen Sie bei der Übermittlung von Informationen per E-Mail, dass unverschlüsselte Dokumente grundsätzlich nicht vor unberechtigter Einsicht geschützt sind; die Vertraulichkeit kann daher nicht gewährleistet werden. Darüber hinaus wird aus sicherheitstechnischen Gründen die Übermittlung von Officedateien mit Dateiformaten vor Version 2007 (*.doc, *.xls, *.ppt, u. a.) und Dateianhängen mit Makros oder sonstigen ausführbaren Dateien durch die städtische Firewall blockiert und aussortiert.

Im Sinne von Nachhaltigkeit und Ökologie legen wir keinen Wert auf Bewerbungsmappen, Plastikordner, Prospekthüllen u. Ä.

Stadt Mönchengladbach · Fachbereich Personalmanagement · Wilhelm-Strauß-Straße 50-52 · 41236 Mönchengladbach

Verwandte Tags
-
STELLENZUSAMMENFASSUNG
Koordniator*in Smart City in der Stadtentwicklung by Stadt Mönchengladbach
Mönchengladbach
vor 3 Monaten
Einstieg / Junior
Vollzeit