Für Arbeitgeber
Leitungsunterstützung beim CIO / Abteilungsleiter III (m/w/d)
Für diese Stellenausschreibung werden keine Bewerbungen mehr entgegengenommen
Company logo (non-clickable)
Hessisches Ministerium des Innern, für Sicherheit und Heimatschutz
vor einem Monat
Datum der Veröffentlichung
vor einem Monat
N/A
Mindestniveau
N/A
SonstigesStellenkategorie
Sonstiges
Stellenangebot:
Es ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitungsunterstützung beim CIO / Abteilungsleiter III (m/w/d) zu besetzen. Diese Aufgabe wird künftig im Referat III 1 "Koordinierung" des Hessischen Ministeriums für Digitalisierung und Innovation wahrgenommen. Eine unbefristete Stelle bis Besoldungsgruppe A 13 g.D. HBesG bzw. bis Entgeltgruppe E 12 TV-H ist vorhanden.

In der Abteilung III "Verwaltungsdigitalisierung" werden die zentralen Digitalisierungsgroßprojekte sowie die strategische Ausrichtung der Verwaltungsdigitalisierung der hessischen Landesverwaltung gesteuert, Standards und Architekturvorgaben gesetzt, zentrale Produkte der IT der Landesverwaltung verantwortet und Maßnahmen zur Unterstützung der Digitalisierung der Kommunen vorangetrieben.

Im Referat III 1 sind wichtige Führungsinstrumente des CIO / Abteilungsleiters verortet. Als Leitungsunterstützung beim CIO / Abteilungsleiter III nehmen Sie eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe im direkten Umfeld des Abteilungsleiters wahr. Sie sind zuständig für die Koordinierung der fristgerechten Auftragserledigung und stellen die formale Qualitätssicherung von Vermerken, Konzepten, Texten (z. B. Reden, Grußworte) und Anschreiben der Referate sicher. Somit leisten Sie wichtige Schnittstellenarbeit zwischen dem Abteilungsleiter und den Referaten.
Der Aufgabenbereich umfasst insbesondere folgende Tätigkeiten:
  • Sie unterstützen den Abteilungsleiter in großer Leitungsnähe mit operativen Aufgaben im Tagesgeschäft.
  • Sie begleiten den Abteilungsleiter regelmäßig bei Terminen und stellen die Erledigung von Folgeaufträgen sicher.
  • Sie halten Aufträge eigenständig nach, indem Sie interne und externe Fristen setzen und deren Einhaltung sicherstellen.
  • Sie sind Ansprechperson für den Abteilungsleiter zu Sachständen und Fristen laufender Aufträge und beraten diesen zu Vorgängen.
  • Sie sind Schnittstelle zwischen dem Abteilungsleiter und den Referatsleitungen der Hessisches Ministerium des Innern, für Sicherheit und Heimatschutz Abteilung VII hinsichtlich inhaltlichen oder prozeduralen Abstimmungsbedarfen.
  • Die Vorgänge der Abteilung begleiten Sie inhaltlich, indem Sie Kontexte zwischen parallellaufenden Aufträgen herstellen und den Überblick behalten.
Wir erwarten:
  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung, abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Master) oder vergleichbare Qualifikation im Verwaltungsdienst oder ausnahmsweise vergleichbare Qualifizierung aufgrund einer anderen geeigneten Ausbildung und entsprechender Kenntnisse und Erfahrung, die im Rahmen mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung erworben wurde.
  • Sie zeichnen sich durch eine sehr hohe Auffassungsgabe und ausgeprägtes analytisches Denken aus.
  • Sie verfügen über eine sehr gute, durchsetzungsstarke Kommunikationsfähigkeit.
  • Sie haben ein sehr sicheres und gewandtes Auftreten mit sehr guter schriftlicher und mündlicher Ausdrucksfähigkeit.
  • Sie sind integer und zuverlässig.
  • Sie arbeiten auch bei hohem Arbeitsanfall eigenverantwortlich, strukturiert und sorgfältig.
  • Sie sind lernbereit und verfügen über eine hohe Flexibilität und Belastbarkeit.
  • Sie zeichnen sich durch Ihre ausgezeichnete Teamfähigkeit aus.
  • Eine zweijährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung wäre wünschenswert.
  • Idealerweise haben Sie Erfahrung im Bereich Verwaltungsdigitalisierung.
Wir bieten:
  • Eine unbefristete Stelle
  • Vielseitige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeiten
  • Gezielte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vereinbarkeit von Familie oder Pflege & Beruf
  • Flexible Arbeitszeitmodelle und Möglichkeit des mobilen Arbeitens
  • Variable Teilzeitmodelle
  • Moderne Büros, ergonomische Arbeitsplätze und neuste technische Ausstattung
  • Kostenlose und sichere Stellplätze für Fahrräder, Dienst-E-Bikes sowie Parkmöglichkeit für PKWs
  • Landesticket (für die Beschäftigten des Landes Hessen besteht die Möglichkeit zur kostenfreien Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Hessen)
  • Zentrale Lage in Wiesbaden, gute Erreichbarkeit ÖPNV

Eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, wird angestrebt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Landesverwaltung strebt eine Erhöhung des Anteils von Menschen mit Migrationsgeschichte an. Bewerbungen von Menschen unabhängig von rassistischen Zuschreibungen, ethnischer Herkunft, deren Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität sind daher ausdrücklich erwünscht. Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Verwendung dienlich sind. Teilzeitbeschäftigung ist vom Grundsatz her möglich, jedoch muss sichergestellt werden, dass die Stelle im vollen Umfang besetzt wird. Dem Hessischen Ministerium des Innern, für Sicherheit und Heimatschutz wurde das Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen verliehen.
Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Bewerben Sie sich gerne über das Karriereportal www.karriere.hessen.de oder im Format PDF unter Angabe der Kennziffer 710/2024 an bewerbung@innen.hessen.de

Für weitere Informationen stehen Ihnen Frau Schäfer (0611/353-4004) sowie Frau Ministerialrätin Dr. Rohde (0611/353-1582), Leiterin des Personalreferats, zur Verfügung.

Der Bewerbung sind mindestens beizufügen: Ein Anschreiben, ein aktueller Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, durch die das Vorliegen des geforderten Bildungsabschlusses nachgewiesen wird, sofern vorhanden Kopien der dienstlichen Beurteilungen oder Arbeitszeugnisse (hauptberufliche Tätigkeiten) und ggf. ein Nachweis über eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung i. S. d. § 2 SGB IX. Unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.
Verwandte Tags
-
STELLENZUSAMMENFASSUNG
Leitungsunterstützung beim CIO / Abteilungsleiter III (m/w/d)
Company logo (non-clickable)
Hessisches Ministerium des Innern, für Sicherheit und Heimatschutz
Wiesbaden
vor einem Monat
N/A
Vollzeit